User Comments

 

WAS ABER IM AXE II GELIEFERT WIRD 
ENTBEHRT EIGENTLICH JEDER BESCHREIBUNG!

Hallo Jacques und Sussi
 
Habe mein Axe nun ausgiebig getestet und programmiert und möchte euch meine Erfahrungen mitteilen. Da der optimale Sound immer im Ohr des Betrachters hängt kommt es natürlich auf jeden selbst und seine Einstellung zur Modellingtechnik an.

Was aber im Axe geliefert wird entbehrt eigentlich jeder Beschreibung. Das Spielgefühl und das Ansprechverhalten ist so verdammt echt dass man die Welt um sich herum vergisst. Im direkten Vergleich mit einem reellen Röhrenamp braucht er sich nicht zu verstecken. Besonders angetan bin ich vom 65Bassguy, dem Powerball und dem Cameron. Letztere zaubert AC/DC ähnliche Sounds hin da kannst du den 800 er glatt vergessen. Der Cameron ist so fein zu dosieren dass du nicht mehr aufhören willst zu spielen. Sahnig crisp bis hart und stark alles ist möglich und das nur mit dem Volume Poti meiner langhalsigen Liebhaberinnen. Da ist es egal ob Stat, Tele, Paula oder SG es klingt einfach nur geil.

Die Amps und Cabs sind jedoch das eine, die Effekte das nicht zu unterschätzende andere. Auch da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wer in dieser Auswahl nichts findet hat seine musische Bestimmung verfehlt. Einer besser als der andere und komplett frei editierbar. Einfach orgasmatisch.

Im Zusammenspiel mit der PA klingt alles schon super aber als ich meine beiden Atomics angeschlossen und den Schwingungen freien Lauf gelassen habe, fiel mir die Kinnlade runter und da blieb diese auch bis heute. Denn jeder Tag mit meiner 'neuen besten Freundin' (Aussage meiner Frau), bringt neue Ergüsse musikalischer Art und mir ein Grinsen ins Gesicht.

Natürlich bedarf es etwas Zeit und Muse alles so hinzubekommen wie man das gerne hätte aber, es lohnt sich ungemein. Die Bedienung hierbei ist relativ einfach und einleuchtend und auch ohne dauernden Blick in die Anleitung sehr gut zu meistern.

Mein nächster Schritt wird folgender sein: Alle real existierenden Röhrenamps und Cabs (einige befinden sich nicht in der extrem reichhaltigen Datenbank) in meiner Umgebung zu clonen und dann Rock´n Roll.Das einzige das mir noch zum vollständigen Glück fehlt ist der MFC-101 aber auch den krieg ich noch. Derzeit habe Ich mir den FCB1010 von Behringer zusammengestrickt welcher seine Aufgabe, in Verbindung mit dem UNO Eprom, auch relativ gut verrichtet.

Besonders bedanken möchte Ich mich beim ganzen Team für die Hilfestellungen und den suuuuuuuper guten Kontakt.

Im beiligendenen Video sind alle Gitarren aus dem AXE II (FW 6.02). Auch das Video ist ebenfalls 'Home Made'

LG
Roland

WEBSEITE
YOUTUBE

Cookies maken het eenvoudiger voor ons om onze diensten te leveren. Met het gebruik van onze diensten geef je ons toestemming om cookies te gebruiken.